Pressemeldungen

Mittelschule Veitshöchheim nimmt an deutsch-polnischen Austausch teil

polenaustausch1Die Schüler der Mittelschule Veitshöchheim dürfen zum ersten Mal an dem deutsch-polnischen Austausch teilnehmen.

Dieser findet in der Zeit vom 21.-24.06.2015 in der Jugendbildungsstätte in Würzburg statt. Der Austausch wird aus den Mitteln des deutsch-polnischen Jugendwerks finanziert und ist für die Teilnehmer kostenfrei.

Dieses Mal sind die Schüler aus der M 8a, 8b sowie der Ü-klasse der Mittelschule Veitshöchheim dabei.

Katharina Bartsch: "Die Stimmung ist grandios und wir freuen uns bereits auf den Gegenbesuch im polnischen Oppeln. Dieser findet Ende September statt."

Das Projekt trägt den Namen: "Abschluss, Arbeit, Ausbildung" und wurde im Rahmen des Deutsch-Polnischen Jugendpreises ausgeschrieben.

Näheres (Bilder, Video, erarbeitete Ergebnisse) sind in der Facebook-Gruppe "changes at work. polenaustausch2Lets do it together" veröffentlicht.

Boy´s Day 2015

Auch in diesem Jahr besuchten die Schülerinnen und Schüler am Boy´s Day und Girl´s Day Einrichtungen und Betriebe, die personaltechnisch vom jeweils anderen Geschlecht dominiert werden.

Die Jungen der 7. Klasse fanden sich in St. Hedwig in Veitshöchheim ein.

 

Weiterlesen...

Prüfungsessen der Mittelschule

soziales2015Schon eine lange Tradition ist es an der Veitshöchheimer Mittelschule, dass alljährlich die Prüflinge im Fach Soziales am Ende ihrer Projektprüfung ihre Essens-Kreationen den Bürgermeistern der drei Verbandsgemeinden, der Schulleitung und ausgewählten Gästen zum Kosten am festlich gedeckten Tisch vorsetzen. Was ein Prüflings-Team unter der Aufsicht der Hauswirtschaftslehrerinnen Monika Bandorf-Hanft und Claudia Vorndran-Miggenrieder eigenständig kreiert hatten, ließ am Buffet den (von links) Bürgermeistern Ernst Joßberger (Güntersleben), Jürgen Götz (Veitshöchheim), Markus Höfling (Thüngersheim) und Schulleiter Otto Eisner das Wasser im Munde zusammenlaufen.

Boys‘ Day: Zu Besuch in der Eisinger Werkstätte

eisingen1Sieben junge Männer nutzten am Boys‘ Day die Gelegenheit, im St. Josefs-Stift Eisingen die soziale Arbeit als Berufsfeld zu entdecken. Etwas aufgeregt und ungewiss, was auf sie zukommen wird, starteten, so heißt es in einer Pressemitteilung, die Schüler der Mittelschule Veitshöchheim und der Hauptschule Höchberg in ihren Tag in der Einrichtung für Menschen mit geistiger Behinderung.

In der Eisinger Werkstätte arbeitete jeder der sieben Jugendlichen an einem Arbeitsplatz mit. Einen Vormittag lang arbeiteten die Schüler Seite an Seite mit den Werkstattbeschäftigten – begleitet von den Gruppenleitern. „Alle waren am Ende positiv überrascht“, so Werkstattleiter Thorsten Hellinger. Eine Erkenntnis nahmen die Schüler mit nach Hause: „In der Eisinger Werkstätte wird nicht gebastelt. Dort wird gearbeitet“, sagten die Schüler laut Pressemitteilung nach dem Vormittag und meinten damit die Beschäftigten der Eisinger Werkstätte. Am Nachmittag lernten die Schüler die unterschiedlichen Bereiche des St. Josefs-Stifts kennen. Sie wurden durch eine Heimgruppe geführt und besuchten die Förderstätte. Im Bild: Jan Mengler (rechts) von der Mittelschule Veitshöchheim arbeitete in der Schreinerei mit.

"Wie schmeckt Harepa?"

harepaSchlemmen bei der Willkommensklasse in Veitshöchheim

Die Willkommensklasse hatte ein internationales Buffet vorbereitet. Wie es in einer Pressemitteilung heißt, erstellten die Schüler Plakate über die Zusammensetzung und Herkunft der Speisen. Zu Hause bereiteten sie ihre Lieblingsspeisen vor und brachten sie in die Schule. Damit wollten sie sich für die Gastfreundschaft der Schüler der Mittelschule Veitshöchheim bedanken. Zu den Leckereien aus Ländern wie Dominikanische Republik oder Tschetschenien, wurden nicht nur Mitschüler und Lehrer sondern auch die Bürgermeister Ernst Joßberger (Güntersleben) und Jürgen Götz (Veitshöchheim) eingeladen. Sie genossen das besondere Essen wie „Harepa“ aus der Wurzel der Yuca-Palme.

"Voll die Party"

Zusammenarbeit zur Alkoholprävention

 „Auf die Party, fertig, los!“ – ran an die Spielchips, hieß es für alle drei achten Klassen der Mittelschule an drei Vormittagen im Jugendzentrum. Von diesen sollten die 60 Schülerinnen und Schüler im Laufe des Rollenspiels „Voll die Party“ so viele als möglich sammeln.

Die Chips standen nicht nur für die konsumierte Alkoholmenge, sondern bildeten die Dynamik der Gruppe und den Gruppendruck ab. Im Spiel durchlebte jeder Jugendliche im Rahmen seiner Rolle aus dem Leben gegriffene Situationen, die im Zusammenhang mit Alkoholkonsum auftreten könnten. Anfangs konnte das Überwinden von Hemmungen und Schüchternheit als positiver Effekt des Alkohols erlebt werden. Mit zunehmendem Konsum machten sich auch negative Folgen bemerkbar: Während manche auf der Polizeistation oder im Krankenhaus landeten, endeten alkoholbedingte Unfälle auch tödlich.

Weiterlesen...

Weihnachtsmarkt 2014

Weihnacht14"Alle Jahre wieder..." - so lautet eines der bekanntesten Weihnachtslieder. Auch in diesem Jahr hat sich die Mittelschule wieder am 1. Adventswochenende auf dem Veitshöchheimer Weihnachtsmarkt präsentiert.
Sehr lobenswert war dabei das Engagement der Schüler der beiden achten Klassen der Veitshöchheimer Mittelschule, die am ersten Adventswochenende an ihrer Hütte nicht wie alle anderen Weihnachts-Marktanbieter in die eigene Tasche wirtschaften, sondern uneigennützig für einen gemeinnützigen Zweck eine Tombola organisiert haben und Schönes aus der Schulküche und selbst gebastelte Holzarbeiten verkauften.

Der Erlös geht in diesem Jahr nach Tansania, wo ein ehemaliger Schüler der Mittelschule gerade als Entwicklungshelfer tätig ist. Mit dem Geld werden die Kinder im dortigen Krankenhaus unterstützt, indem Möbel und weitere wichtige Gegenstände angeschafft werden.

Wir wünsche Ihnen eine besinnliche Adventszeit und ein schönes Weihnachtsfest!

Ihre Mittelschule

Alle 65 Entlass-Schüler schafften Schulabschluss

"Alle Schüler der Abschlussjahrgänge erreichten einen Schulabschluss." Diese frohe Botschaft konnte Rektor Otto Eisner voller Stolz bei der gemeinsamen Schulabschlussfeier der 9. und 10. Klassen der Mittelschule Veitshöchheim verkünden.

Weiterlesen...

Boy´s & Girl´s Day 2014

Der diesjährige bundesweite Girls- und Boysday war für die 98 Schüler aus insgesamt fünf Klassen der siebten und achten Jahrgangsstufen der Veitshöchheimer Mittelschule ein besonderer, nicht alltäglicher Schultag. An 22 Einsatzorten schnupperten die Mädchen in einen der sogenannten MINT (Mathematik-Informatik-Naturwissenschaft-Technik)-Berufe hinein, während die Jungs in sozialen Einrichtungen unterwegs waren.

Weiterlesen...

Schulfest 2014

Dass die nun schon seit drei Jahren bestehende Kooperation der Veitshöchheimer Mittelschule mit der im gleichen Haus beherbergten gemeindlichen Sing- und Musikschule von Erfolg gekrönt ist, konnten die begeisterten Besucher beim Schulfest der Mittelschule erleben.

Weiterlesen...