Pressemeldungen

MP-Serie Heimat hat Zukunft - Veitshöchheimer Schulen - Mittelschule

ob 0953f7 mittelschuleheimatzukunft 01 ueklasse3Eine neue Herausforderung für die MIttelschule ist die Eingliederung von Flüchtllings-Kindern in den Schulbetrieb. In den beiden Übergangsklassen steht das Lernen der deutschen Sprache im Vordergrund. Eine Klasse besteht bereits seit Beginn des vorletzten Schuiljahres. Eine zweite musste in diesem Schuljahr eingerichtetet werden.

Otto Eisner ist seit 2007 Schulleiter der Mittelschule Veitshöchheim, die bedeutend mehr ist, als nur eine reine Lehr- und Lernanstalt, sondern den Schülern Heimat und Zukunft gibt, inzwischen auch Schülern, die aus fremden Ländern geflohen sind. (Video Dieter Gürz) - zum Projekt "gesunde Lebensführung.

 

Videoclips sehen Sie hier!

Mittelschule Veitshöchheim: Großartiger Abschluss des deutsch-polnischen Projektes bei Verleihung des deutsch-polnischen Jugendpreises durch polnische Firstlady

Große Ehre für die beiden Veitshöchheimer Mittelschüler Franziska Isack und Tiberius Garagaiunu. Sie nahmen in Warschau an der feierlichen Gala in der Residenz des Präsidenten mit Preisverleihung durch die polnische "First Lady" Agata Duda teil.

Nach zwei Jahren Arbeit war es soweit: Der Austausch der Mittelschule Veitshöchheim mit dem Bund der Jugend der Deutschen Minderheit (BJDM) wurde an der höchster Stelle in Polen gewürdigt und ihr Projekt „Changes@Work Ausbildung. Abschluss. Arbeit. Was nun nach der Schule?“ als eines von 18 für den deutsch-polnischen Jugendpreis 2014-2016 nominiert.

Weiterlesen...

Mainpost von heute: Schulprojekt Mittelschule Veitshöchheim - Lust auf Bewegung machen

Mainpost vom 27. Januar 2016

sportworkshopmittelschule 

Zwei Tage lang stand gesunde Lebensführung im Fokus der Veitshöchheimer Mittelschule

Bildergalerie Sporttag

 

Link zum Veitshöchheim Blog

 

In dieser Woche stand an zwei Tagen die gesunde Lebensführung im Mittelpunkt des Unterrichts der Veitshöchheimer Mittelschule. Das Projekt bereitete allen nicht nur viel Spaß, es vermittelte zugleich auch viele Anregungen für einen gesunden Lebenswandel. So wurden die 240 Schüler am Dienstag zu einem gesunden und kostenlosen Snack eingeladen.

Dank einer Spende des Elternbeirats und des Fördervereins hatten die Schüler ab der vierten Stunde klassenweise in der Aula die Qual der Wahl unter Fruchtquark, vollwertige Pizza, Wraps, Bagels, kleingehackter Gemüsesalat und auch Sushi zu wählen. Zubereitet hatten die Snacks die Schüler der 9. Klasse im Fach Soziales.

Weiterlesen...

Veitshöchheimer Mittelschulrektor Otto Eisner feierte heute seinen 60. Geburtstag

eisner 60geburtsDass es die Snacks für die Schüler gab, hatte im Grunde genommen aber nichts mit Eisners Geburtstag zu tun. In dieser Woche steht nämlich „Gesunde Lebensführung“ an zwei Tagen im Mittelpunkt des Unterrichts. Während am Mittwoch alle Schüler in drei selbstgewählten Workshops Sport treiben, klärten die Neunklässler heute am Dienstag neben der Zubereitung der Snacks an Info-Ständen in der Schulaula über das Thema gesunde Ernährung auf.

Jubilar Otto Eisner wirkt bereits seit 2004 an der Veitshöchheimer Mittelschule, der im Schulverband auch die Gemeinden Thüngersheim und Güntersleben angehören. Zunächst war er drei Jahre hier als Klassenleiter und Konrektor tätig. Zu Beginn des Schuljahres 2007 trat er dann die Nachfolge des in Pension gegangenen Rektors Sigi Hofmann an.

Weiterlesen...

Gesundheits- und Sporttag

Sport-Gesundheitstag
am Mittwoch, den 20.01.2016

 

Was?
Jeder Schüler nimmt an drei unterschiedlichen Workshops seiner Wahl teil. Dazu trägt er sich in die ausgehängten Listen ein. Bitte Altersangaben und Teilnehmerzahlen beachten! Bitte deutlich schreiben, mit Vor- und Zuname sowie Klasse. Unleserliches oder Schmierereien können nicht berücksichtigt werden.
Die Workshops dauern je ca. 60 Minuten. Dazwischen sind 20 Minuten Pause zur Verpflegung und zum Ortswechsel.

Weiterlesen...

Die Welt zum Besseren verändern - Veitshöchheimer Schüler erfuhren hautnah Transmediale Ausstellung "Missio for life" des Katholischen Missionswerks

Bildergalerie

Per Ipad und Scannen von Codes durchquerten in der letzten Schulwoche vor den Weihnachtsferien die Achtklässler des Gymnasiums und die Neuntklässler der Mittelschule den Lernparcour einer interaktiven Ausstellung von "Missio for life". Das katholische Hilfswerk München ließ diese mobile Ausstellung entwickeln, um in weiterführenden Schulen im Rahmen des globalen Lernens eine Vorstellung von sozialen Problemen in Asien und Themen wie arrangierte Ehen, Menschenhandel und Prostitution aus Armut näherzubringen. Die Ausstellung ist eine gelungene Kombination von virtuellen Serious Games mit dem haptischen und taktilen Erleben von Szenarien und Exponaten.

Weiterlesen...

8. Berufsinformationstag Mittelschule Veitshöchheim 2015

CIRCA 200 SCHÜLER SCHNUPPEREN BEIM BIT DER MITTELSCHULE VEITSHÖCHHEIM DIE LUFT DER BERUFSWELT

Bildergalerie

 

Bereits zum 8. Mal veranstaltete die Mittelschule Veitshöchheim den Berufsinformationstag „BIT“.
14 Betriebe aus den Bereichen Groß- und Einzelhandel, Dienstleistung und Industrie aus der Region und am Ort stellten höchst informativ ein breites Spektrum an typischen
Ausbildungsberufen für die Mittelschüler und interessierte Eltern vor.

Weiterlesen...

Internationale Jugend-Begegnung: Elf Veitshöchheimer Mittelschüler weilten in Polen auf der Suche nach Berufsperspektiven unter dem Leitmotiv "Ökologische Technologie"

austausch1Elf 14 bis 16 Jahre alte Schüler aus den Klassen M 8a, 8b sowie der Ü-klasse der Mittelschule Veitshöchheim waren in der zweiten Septemberhälfte zusammen mit zwei Bildungsreferentinnen aus der Jubi nach Oppeln (Polen) zu einem gemeinsamen Workshop mit zehn polnischen Gymnasiasten aus verschiedenen Schulen im Raum Oppeln gefahren.

Weiterlesen...

Mädchen für Technik-Camps

KB MfTC GruppenbildEine Woche lang haben die 12- bis 14-jährigen Mädchen in der Ausbildungswerkstatt der Koenig & Bauer AG technische Berufe kennengelernt und mit Hilfe von Ausbildern und Auszubildenden selbst eine Druckmaschine gebaut. Organisiert und durchgeführt wird das „Mädchen für Technik-Camp“ im Rahmen der SCHULEWIRTSCHAFT-Arbeit durch das Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e. V. in Kooperation mit der Koenig & Bauer AG. Zwei Schülerinnen unserer Schule, Franka Bolz und Maya Schaumann, nahmen am Camp teil.