Übergangsmanagerin Theresia Öchsner seit zehn Jahren erfolgreich an der Mittelschule Veitshöchheim aktiv

theresia10 Jahre Theresia Öchsner (2.v.r.) - der Pionierin der vertieften Berufsorientierung der Handwerkskammer Service GmbH gratulieren Bastian Münchmeyer (Geschäftsbereichsleitung), Daniela Fritz (Geschäftsführerin) und Thomas Gauer (Willkommenslotse für Flüchtlinge).

Die vertiefte Berufsorientierung ist ein Angebot an Mittelschulen für Schüler der Vorabgangs- und Abgangsklassen, um sie gezielt und systematisch auf den Übergang in einen Beruf vorzubereiten. Die vertiefte Berufsorientierung unterstützt bei der Berufswahl, der Wahl und Suche nach Praktikums- und Ausbildungsstellen bzw. Alternativen, der Praktikumsbegleitung, -betreuung und Nachbereitung, der Überarbeitung und Erstellung individueller Bewerbungsunterlagen und der Vorbereitung auf Vorstellungsgespräche und Einstellungstests. Im Dezember 2007 fing das Pilotprojekt in Veitshöchheim an. Der Impuls ging vom Förderverein der Mittelschule Veitshöchheim aus. Über die Jahre gab es verschiedene Finanzierungsformen; aktuell wird es aus freiwilligen Mitteln des Landkreises Würzburg für alle Mittelschulen im Landkreis finanziert.

Öchsner teilt nun ihren Erfahrungsschatz der letzten zehn Jahre auch mit der Mittelschule Margetshöchheim; ein echter Synergieeffekt für den Schulverbund beider Mittelschulen.

 

Autor: Dieter Gürz
Foto: Handwerkskammer